Blog

Ein guter Jahrgang feiert seinen Schulabschluss

Artikel vom 02.08.2012, Autor: H. Eberhart-Sahle, Views: 1418, Kommentare: 0

vorheriger Artikel / nächster Artikel

Die Ferdinand von Steinbeis Schule verabschiedet ihre Techniker Schüler.

Mit einer glatten 1,0 schloss Wilhelm Spät die Technikerschule an der Ferdinand von Steinbeis Schule ab und bekam dafür von Herrn Stephan Itter von der Geschäftsführung der Firma Marquardt den Preis für den Jahrgangsbesten überreicht. Zu dieser außergewöhnlichen Leistung kamen der Preis des Innovationsclubs für die beste Abschlusspräsentation, die Frederik Lenzenhuber in fließendem Englisch vortrug, sowie die Preise des REFA - Verbandes für außergewöhnlich gute Technikerarbeiten für Marc Buschle und Klaus Fischer. Weitere Schulpreise gingen an Alexander Axt, Andreas Kohler, Jan Obst, Nils Obst, Timo Orlando, Wilhelm Spät, Waldemar Vogelsang, Heiko Blessing, Frederik Lenzenhuber, Daniel Pinkel, Stefan Peuker und Mario Zetto.

Für sein außergewöhnliches Engagement sowohl innerhalb als auch außerhalb der Schule konnte sich Marc Buschle über den erstmals vergebenen Sozialpreis des Fördervereins der gewerblichen Schulen freuen.

In einer kurzen Ansprache würdigten Herr Itter und Schulleiter Hartwig Hils die ausgezeichnete Qualität des Jahrgangs und wünschten den 45 Absolventinnen und Absolventen für ihre Zukunft alles Gute.

Auch dieses Jahr gab es wieder Neuerungen an der Technikerschule. Erstmals gibt es eine landesweit einheitliche Abschlussprüfung im Fach Berufsbezogenes Englisch, die dem Niveau B2 des europäischen Vergleichsrahmens entspricht, der sich alle stellen mussten. 5 Schüler erwarben in einer zusätzlichen mündlichen Prüfung auch noch das Fremdsprachenzertifikat der Stufe III der Kultusministerkonferenz. Fünf Schüler beteiligten sich darüber hinaus am Zusatzunterricht Chinesisch, der erstmals an der Ferdinand von Steinbeis Schule für alle Schüler angeboten wurde.

Auch der Zusatzunterricht zum Erwerb der Eignung als Ausbilder fand wieder großen Anklang und 21 Absolventen nutzten die Chance, in Zukunft in ihren Betrieben auch Auszubildende anleiten zu dürfen.

Für das kommende Schuljahr verzeichnet die Technikerschule eine erneute Steigerung der Anmeldezahlen auf über 130, was Abteilungsleiter Eberhart-Sahle als Zeichen für den guten Ruf der Schule wertete, aber auch für die gute Arbeitsmarktlage für Techniker der Fachrichtungen Fertigungstechnik und Industrial MedTech.

 

Weitere Bilder


Von links: Schulleiter Hartig Hils, Abteilungsleiter Eberhart-Sahle, Geschäftsführer Stephan Itter, Ausbildungsleiter Steffen Rudischhauser, Lehrer und frisch gebackene Technikerinnen und Techniker

Katgeorien

Dieser Beitrag ist folgenden Kategorien zugeordnet:
sonstiges (12)

Kommentare

keine Kommentare vorhanden!

Permalink / Trackback:

http://www.marc-buschle.de/k4cms/de/blog/0,171.html

vorheriger Artikel / nächster Artikel